Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Einsätze / Verschiedene Einsätze und Brandsicherheitswachen

Verschiedene Einsätze und Brandsicherheitswachen

erstellt von Thilo Haberstroh zuletzt verändert: 20.02.2024 20:51
Zusammenfassung von 03.02. bis 20.02.2024

Während der Fasnet waren sämtliche Abteilungswehren bei verschiedenen Veranstaltungen eingebunden. Es handelte sich in der Regel um Brandsicherheitswachen, an welchen die Feuerwehren anwesend sein mussten, um den Brandschutz sicherzustellen.

Darüber hinaus gab es wie folgt auch Einsätze zu bewältigen:

Am 03.02. löste ein Heimrauchmelder in der Steinmattestraße Alarm für die Abteilung Waldkirch aus - wie sich herausstellte ein Fehlalarm.

Am 04.02. wurden die Abteilungen Waldkirch und Siensbach zu einer Klinik im Heitereweg alarmiert, da dort die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Auch hier konnte Fehlalarm festgestellt werden.

In der Nacht auf den 13.02., dem "Fasnetsdienstag", wurden die Abteilung Kollnau und Waldkirch in die Querstraße alarmiert, um dem Rettungsdienst einen Zugang zu einem Patienten zu ermöglichen. Etwas später, am Vormittag desselben Tages, alarmierte die Integrierte Leitstelle Emmendingen auf Anforderung der Polizei die Abteilungen Buchholz und Waldkirch in ein Wohnhaus Im Grün. Hier gab es ernstzunehmende Gründe, dass sich eine Person, die seit Tagen nicht mehr gesehen und erreicht wurde, möglicherweise in einer hilflosen Lage befinden könnte. Diese Befürchtung bestätigte sich glücklicherweise nicht. Erwähnenswert bei diesem Einsatz ist, dass ein Mitglied der Jugendfeuerwehr die Alarmierungskette ausgelöst hatte: Nachdem sich der Verdacht erhärtete, wurde von diesem zuerst die Polizei informiert. Diese begaben sich zur Wohnung der vermissten Person und trafen die weiteren Entscheidungen, weshalb zur Klärung der Sachlage und Ausschließen eines Notfalls die Wohnung durch die Feuerwehr geöffnet werden musste. Wenige Stunden später wurde die Abteilung Waldkirch ein drittes Mal an diesem Tag zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Adenauerstraße gerufen.

Vergangenen Donnerstag, 15.02., meldete ein besorgter Bürger kurz nach 20.00 Uhr, er habe eine unklare Rauchentwicklung bei einem Firmengebäude im Brunnenrain gesehen. In dem Unternehmen wurde um diese Zeit noch gearbeitet, so dass die Einsatzkräfte der Abteilung Waldkirch nicht nur das Umfeld absuchten, sondern auch im Innern des Gebäudes eine Kontrolle möglich war. Es konnte kein Brand festgestellt werden.

Freitag, 16.02., wurde kurz vor 7.00 Uhr morgens Alarm für die SEG Wasserrettung ausgelöst. Angaben zufolge befand sich in Emmendingen eine Person im Kanal bei der Karl-Friedrich-Straße. Diese konnte sehr schnell von den Kräften des ebenfalls hinzugerufenen Rettungsdienstes gerettet werden, so dass die hiesige SEG nicht mehr anzufahren brauchte.

Ebenfalls am Freitag wurde die Abteilung Waldkirch zu den Petershöfen alarmiert. Anwohner der Ernst-Prestel-Straße meldeten kurz nach 18.00 Uhr der Leitstelle, dass ein großer Feuerschein im oder am Wald nahe der Petershöfe bzw. dem Wegelbach zu sehen sei. Die Sichtung (siehe Bild) konnte von der Feuerwehr bestätigt werden. Wie sich herausstellte, handelte es sich um ein größeres, aber nicht bekanntes bzw. angemeldetes Nutzfeuer. Aufgrund dessen wurde die Polizei zur Klärung des Sachverhaltes hinzugezogen. 

(12-19)

abgelegt unter: Einsatz
RSS-Feed

Alle Nachrichten der Feuerwehr Waldkirch sind ab sofort als RSS-Feed verfügbar. Die URL lautet:

http://www.feuerwehr-waldkirch.de/nachrichten/RSS

« April 2024 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930