Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Einsätze / Vegetationsbrand bei Simonswald

Vegetationsbrand bei Simonswald

erstellt von Thilo Haberstroh zuletzt verändert: 28.02.2019 07:50
26.02.2019 Unterstützungseinsatz der Freiwilligen Feuerwehr Waldkirch
Vegetationsbrand bei Simonswald

Vegetationsbrand bei Simonswald

 

Nachtrag, 28.02.2019 - aus der Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Freiburg:

"Simonswald: Laubfeuer außer Kontrolle

Am Dienstag, etwa um die Mittagszeit, geriet offenbar ein Laubfeuer im Bereich Nonnenbach außer Kontrolle. In einem sehr wahrscheinlich unbeaufsichtigten Augenblick griff das Feuer ungewollt auf herumliegendes Laub und bodennahes Gehölz über. Es breitete sich auf eine Fläche von etwa 50 x 300 m aus und fraß sich hinter einem Wohnhaus hangaufwärts in den Waldrand. Wie es derzeit aussieht, konnte die Feuerwehr verhindern, dass auch Bäume in Brand gerieten und das Feuer auch schnell löschen. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässigem Herbeiführen einer Brandgefahr. Vor Ort waren zahlreiche Kräfte der Feuerwehren aus den näheren Gemeinden, aber auch aus Waldkirch, Freiamt und Biederbach. Auch der Bürgermeister und der Kreisbrandmeister machten sich persönlich ein Bild des Ausmaßes, das in Anbetracht der Umstände doch eher noch als glimpflich bezeichnet werden kann."

Quelle

 

Folgemeldung und Abschlussbericht 26.02.2019, 18.00 Uhr: Die ersten Feuerwehren konnten die Einsatzstelle mittlerweile wieder verlassen. Der Pendelverkehr mit Löschfahrzeugen wird bis zum Ende der Nachlöscharbeiten in reduziertem Umfang fortgeführt und in Kürze eingestellt. Dabei mussten diese eine etwa 4 km lange Strecke auf Forstwegen zurücklegen, um die Feuerwehrleute bei ihren Arbeiten im Waldgebiet mit ausreichen Wasser zu versorgen. Neben den unten genannten Kräften waren auch Mitarbeiter des Forstes vor Ort. Der verletze Feuerwehrangehörige befindet sich auf dem Weg der Besserung, er wurde von Mitgliedern des DRK an der Einsatzstelle versorgt und betreut - eine stationäre Aufnahme erwies sich als nicht notwendig. Bis auf Weiteres wird das Gebiet im Anschluss an die Nachlöscharbeiten von den örtlichen Feuerwehren aus Simonswald  kontrolliert. 2 Hektar Wald waren von dem Brand betroffen, der sich größtenteils auf die Oberfläche des Waldbodens beschränkte. Die Brandursache ist noch unklar. 

Folgemeldung 26.02.2019, 15.50 Uhr: Das Feuer ist mittlerweile unter Kontrolle und weistestgehend gelöscht, jedoch sind umfangreiche Nachlöscharbeiten im Gange. Rund 120 Feuerwehrleute aus folgenden Feuerwehren sind in den Einsatz eingebunden: Simonswald, Obersimonswald, Wildgutach, Waldkirch, Kollnau, Freiamt, Biederbach, Denzlingen, Elzach, Winden und Reute. Die Löschfahrzeuge dieser Wehren versorgen die Einsatzkräfte mit Löschwasser, indem sie abwechselnd die Einsatzstelle, die hoch oben im Wald liegt, anfahren, Wasser abgeben und sich dann zum Auftanken wieder an Entnahmestellen unten im Tal begeben. Zudem muss in regelmäßigen Abständen Personal ausgewechselt werden, da die Feuerwehrleute - im steilen Waldgebiet, der Hitze des Oberflächenbrandes und der direkten Sonneneinstrahlung - bei der Brandbekämpfung an ihre körperlichen Grenzen stoßen. Ein Feuerwehrangehöriger wurde verletzt. Der Einsatz dauert nach wie vor an.

Folgemeldung 26.02.2019, 14:55: Um den Wassertransport in dem Gelände sicherzustellen wurden die Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Elzach, Reute und Winden nachalarmiert.

Folgemeldung 26.02.2019, 14:36: Einsatzkräfte aus Denzlingen wurden zur Unterstützung und Ablösung nachalarmiert.

Folgemeldung 26.02.2019, 14.30 Uhr: Löschfahrzeuge der Feuerwehren Freiamt und Biederbach wurden zur Wasserversorgung nachgefordert. Der DRK Ortsverein Simonswald wurde ebenfalls alarmiert, um die Rettungskräfte mit ausreichend Getränken zu versorgen. Die Einsatzstelle befindet sich in äußerst unwegsamen, steilen Waldgebiet und dauert weiter an.

Erstmeldung 26.02.2019, 13.15 Uhr: Gegen 12.50 Uhr wurden die Abteilungen Waldkirch und Kollnau nach Simonswald in den Bereich Nonnenbach gerufen. Die beiden Abteilungswehren aus Waldkirch sind derzeit mit Löschfahrzeugen vor Ort, um die Freiwillige Feuerwehr Simonswald bei der Bekämpfung eines ca. 700 m² umfassenden Vegetationsbrandes in unwegsamen Gelände zu unterstützen. Kreisbrandmeister Christian Leiberich ist ebenfalls in den noch andauernden Einsatz eingebunden und Kräfte der Polizei sowie des Rettungsdienstes sind gleichermaßen vor Ort.

Wir berichten nach.

(21)

26.02.2019 Waldbrand Simonswald 1

26.02.2019 Waldbrand Simonswald 2

26.02.2019 Waldbrand Simonswald 3

26.02.2019 Waldbrand Simonswald 4

26.02.2019 Simonswalöd 5

 

abgelegt unter: Einsatz
RSS-Feed

Alle Nachrichten der Feuerwehr Waldkirch sind ab sofort als RSS-Feed verfügbar. Die URL lautet:

http://www.feuerwehr-waldkirch.de/nachrichten/RSS

« November 2019 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930