Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Einsätze / Unwetter im Stadtgebiet

Unwetter im Stadtgebiet

erstellt von Thilo Haberstroh zuletzt verändert: 29.06.2021 18:17
29.06.2021 Einsätze für die Abteilungen Waldkirch, Siensbach, Kollnau und Buchholz

Während des Unwetters am Dienstagmittag ereigneten sich für die Gesamtwehr Waldkirch gleich mehrere Einsätze. Während die Abteilungen Kollnau und Buchholz jeweils einmal eingreifen mussten, ereigneten sich für die Abteilung Waldkirch und Siensbach 18 Einsätze in der Kernstadt. Es galt kritische Punkte mit Sandsäcken abzusichern, Keller auszupumpen, Geröll und angeschwemmten Unrat auf Fahrbahnen und Gehwegen zu entfernen, sowie Straßenabläufe von Verstopfungen zu befreien und kleinere Brücken als auch Wege kurzzeitig zu sperren. In der Funkzentrale im Rettungszentrum wurden die Einsätze unter der Leitung des Gesamtkommandanten Christian Klein koordiniert und an die Kräfte im Stadtgebiet zur Abarbeitung weitergegeben. Zusätzlich wurden die bekannten neuralgischen Punkte abgefahren und kontrolliert. Kreisbrandmeister Christian Leiberich war ebenfalls im Rettungszentrum, um die Lage und möglicherweise noch zu treffenden Maßnahmen mit der örtlichen Führung zu besprechen. Oberbürgermeister Roman Götzmann wurde über die Einsatzlage in Kenntnis gesetzt, auch er begab sich in die vom Unwetter punktuell stark betroffenen Bereiche um sich einen Überblick zu verschaffen. Die Technischen Betriebe Waldkirch unterstützten die Feuerwehr mit der Bereitstellung von Sandsäcken und Absperrmaterialien.

Mit der bald darauf nachlassenden Unwetterlage nahmen auch die Einsätze ab, so dass alle Feuerwehrangehörigen im späteren Nachmittag wieder abrücken konnten.

Die Führung der Feuerwehr Waldkirch beobachtet grundsätzlich die Hinweise der Wetterdienste und der Unwetterzentrale. Vorwarnungen werden frühzeitig kommuniziert, so dass eine schnelle Hilfe gewährleistet ist. Auch wenn sich im Nachhinein viele dieser Vorwarnungen für das Stadtgebiet Waldkirch glücklicherweise als Fehlwarnungen herausstellten, werden sie vorab durchweg ernst genommen. Dies ermöglicht ein vorausschauendes und, falls notwendig, frühzeitiges Eingreifen der Feuerwehr.

(101-120) 

Foto: Bild des Besprechungsraumes im Rettungszentrum, aus welchem die Einsätze koordiniert wurden

29.06.2021 Kobach 1

29.06.2021 Kobach 2

abgelegt unter: Einsatz
RSS-Feed

Alle Nachrichten der Feuerwehr Waldkirch sind ab sofort als RSS-Feed verfügbar. Die URL lautet:

http://www.feuerwehr-waldkirch.de/nachrichten/RSS

« September 2021 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930