Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Einsätze / Unangekündigte Alarmübung

Unangekündigte Alarmübung

erstellt von Thilo Haberstroh zuletzt verändert: 05.10.2016 15:49
04.10.2016 Übung für alle Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Waldkirch
Unangekündigte Alarmübung

Unangekündigte Alarmübung im Tunnel

Bei der gestrigen, unangekündigten Alarmübung (s.u.) wurde von einem Verkehrsunfall mit anschließendem Brand in der Mitte der Tunnelröhre ausgegangen. In den Unfall involviert waren mehrere Fahrzeuge. Es gab Personen, die entweder in ihren Fahrzeugen eingeschlossen waren oder sich noch irgendwo im Tunnel befanden. Für die Einsatzkräfte galt es zuerst zu der Unglücksstelle vorzudringen und gleichzeitig die Menschenrettung sowie die Brandbekämpfung vorzunehmen. Das Einfahren in die Hauptröhre war für die kompletten Fahrzeugbesatzungen aufgrund der angenommenen Rauchentwicklung nur unter Atemschutz möglich.

Ein solcher Übungsablauf richtet sich nach dem eigens für den Tunnel entworfenem Einsatzkonzept. Dieses regelt schon im Vorfeld, welche Fahrzeuge primär anfahren müssen sowohl auch welches Tunnelportal von diesen angefahren wird. An beiden Portalen werden Bereitstellungsräume eingerichtet und weiteres Material und Rettungstrupps bereitgestellt. Suchtrupps beginnen mit dem Absuchen der Hauptröhre nach zusätzlichen Verletzten, während weitere Trupps in den Rettungsstollen vordringen. Dies alles geschieht kurz nach Eintreffen der Einsatzkräfte und erfolgt parallel von beiden Portalen aus. Die gestrige Übung unterschied sich daher weder vom Vorgehen noch vom Ablauf her dem eines Ernstfalls.

Stadtkommandant Christian Klein und seinen Stellvertreter Peter Fuchs hatten die Übung ausgearbeitet und den Ablauf beobachtet. Da die Alarmübung unangekündigt stattfand, lieferte sie Daten und Informationen, welche zeigten, ob alles konzeptkonform abläuft oder ob Anpassungen notwendig und Verbesserungen möglich sind.

Es wurden dabei nicht nur die Möglichkeiten der Feuerwehr getestet, sondern auch die Möglichkeiten, die direkt im Tunnel für Ernstfälle vorhanden sind. Letzteres betrifft unter anderem die Wasser- und Stromversorgung im Innern, Funkschiene und Funkverbindungen innerhalb und außerhalb des Tunnels sowie einiges mehr.

Rund 65 Feuerwehrangehörige aus allen Abteilungen nahmen an der gestrigen Übung teil. Übungsbeginn war um 19.55 Uhr, Übungsende um 22.15 Uhr.


Erstmeldung vom 04.10.2016, 19.55 Uhr:

Zur Information:

Um 19.55 Uhr startete eine unangekündigte Alarmübung für alle Feuerwehrabteilungen der Gesamtwehr Waldkirch. Diese Übung soll für die teilnehmenden Einsatzkräfte - welche bis zur Auslösung des Alarmes nicht darüber in Kenntnis gesetzt wurden, dass es sich um eine Übung handelt – den Anschein eines echten Einsatzes erwecken. Unangekündigte Alarmübungen sind Teil der routinemäßigen Ausbildung der Feuerwehr. Dabei wird nicht nur Technik und Taktik wie bei einer sonst üblichen Übung trainiert, sondern auch das Arbeiten unter Stress und entsprechenden Belastungen. Letzteres lässt sich nur dadurch darstellen und simulieren, indem die alarmierten Feuerwehrangehörigen erst sehr spät erfahren, dass es sich nicht um einen Ernstfall handelt.

Bei dieser unangekündigten Übung können die wenigen, zuvor Eingeweihten den Ablauf in Ruhe beobachten. Bei der Nachbesprechung, welche direkt im Anschluss an die Übung stattfindet, wird zwischen den Verantwortlichen der jeweiligen Abteilungen geklärt, ob die Abläufe eventuell verbessert oder ob Koordinierungen untereinander für die Zukunft angepasst werden müssen.

Bei der heutigen, unangekündigten Alarmübung wird der für den zu diesem Zeitpunkt zwecks Wartungsarbeiten gesperrte Hugenwaldtunnel als Übungsobjekt herangezogen. Übungsszenario ist ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, bei welchem sich auch ein Brand entwickelt. Dabei wird das Vorgehen bei Bränden und Unglücken in unterirdischen Verkehrsanlagen geübt.

Wir üben für Ihre Sicherheit und danken Ihnen für Ihr Verständnis. Details zur Übung und einen abschließenden Bericht reichen wir in Kürze nach.

abgelegt unter: Einsatz
RSS-Feed

Alle Nachrichten der Feuerwehr Waldkirch sind ab sofort als RSS-Feed verfügbar. Die URL lautet:

http://www.feuerwehr-waldkirch.de/nachrichten/RSS

« Oktober 2020 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031