Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Einsätze / Mutmaßliche Tatverdächtige der Mülleimerbrände durch Polizei ermittelt

Mutmaßliche Tatverdächtige der Mülleimerbrände durch Polizei ermittelt

erstellt von Thilo Haberstroh zuletzt verändert: 17.02.2022 16:49
17.02.2022 Aus der Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Freiburg:

"Seit Herbst 2021 ist die Polizei mit den Ermittlungen in einer Serie von kleineren Bränden in den Bereichen Emmendingen und Waldkirch beschäftigt, die zum Teil einen hohen Schaden verursacht und das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung nicht unwesentlich beeinflusst haben.

Überwiegend wurden Mülleimer in Brand gesetzt, dessen Feuer auch auf Wohngebäude und Liegenschaften überzugreifen drohte. Mehrfach wurden Mülleimer in einem Schulareal in Brand gesetzt. In einem weiteren Fall griff das Feuer einer brennenden Altpapiertonne auf das angrenzende Wohnhaus über.

Durch die schnelle Brandentdeckung und das zügige Eingreifen der jeweiligen Feuerwehren konnten die Brände recht zeitig gelöscht werden. Zu einem Personenschaden ist es nicht gekommen. Die Höhe der Sachschäden wird derzeit auf rund 70.000 Euro beziffert.

Das Kriminalkommissariat Emmendingen hatte die Ermittlungen eingeleitet und konnte gestern eine vierköpfige Personengruppe im Alter von 15 bis 18 Jahren ermitteln, die für mindestens 12 Brände dringend tatverdächtig sind.

Bei den Personen handelt es sich um deutsche Staatsbürger aus hiesiger Region. Die weiteren Ermittlungen dauern an."

Quelle

abgelegt unter: Einsatz
RSS-Feed

Alle Nachrichten der Feuerwehr Waldkirch sind ab sofort als RSS-Feed verfügbar. Die URL lautet:

http://www.feuerwehr-waldkirch.de/nachrichten/RSS

« Mai 2022 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031