Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Einsätze / Herbstübung: Verkehrsunfall und Gebäudebrand

Herbstübung: Verkehrsunfall und Gebäudebrand

erstellt von Thilo Haberstroh zuletzt verändert: 12.10.2015 09:57
10.10.2015 Große Herbstübung der Abteilungen Waldkirch, Kollnau, Siensbach, Buchholz und Suggental
Herbstübung: Verkehrsunfall und Gebäudebrand

Herbstübung 10.10.2015

Am Samstag hatte die Gesamtwehr der Feuerwehr Waldkirch ihre diesjährige Herbstübung als Anlass für Schauübungen genommen, wozu die Bevölkerung im Vorfeld recht herzlich eingeladen wurde

Im Stadtgebiet Waldkirch wurden daher, nur wenige Meter voneinander entfernt, zwei unterschiedliche Einsatzarten dargestellt.

Angenommen wurde zuerst Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, welcher zum Zwecke der Schauübung für die Bevölkerung auf dem Parkplatz Blumenstraße Ecke Langestraße nachgestellt wurde. Die Alarmierung der Abteilung Waldkirch erfolgte über die Leitstelle Emmendingen, die Einsatzkräfte fuhren unter der Verwendung des Sondersignals an.

An der Unglückstelle galt es zuerst die Lage zu erkunden und die nachfolgenden Einsatzfahrzeuge zu koordinieren. Das verunfallte Fahrzeug musste gesichert und auch der Brandschutz musste hergestellt werden. Die verletzte Person (in diesem Fall ein Dummy) wurde unter Zuhilfenahme von Rettungsscheren und –spreizern sowie weiterem technischen Werkzeug, u.a. dem Hydraulikstempel und einer Pedalschere, aus dem Fahrzeugwrack gerettet.

Im Anschluss an diese erste Übung löste die Leitstelle Emmendingen einen weiteren Übungsalarm aus. In diesem zweiten Fall wurde ein Wohnungs- und Gebäudebrand im Bürgerhaus der Schlettstadtallee angenommen. Da sich ein Großteil der Einsatzkräfte der Abteilung Waldkirch noch am ersten Einsatzort befanden und dort eingebunden waren, wurden neben der Abteilung Waldkirch auch sämtliche Ortsteilwehren (Siensbach, Kollnau, Buchholz und Suggental) zum Brandobjekt alarmiert bzw. nachalarmiert. Auch diese fuhren unter der Verwendung des Sondersignals an.

Bei der Einsatzstelle im Bürgerhaus in der Schlettstadtalle stießen die Einsatzkräfte vor Ort auf folgende Situation:

Durch einen Heizlüfter, in dessen Nähe sich leicht entflammbares Material befand, war während eines Musikunterrichtes ein Brand in einem der Unterrichtsräume ausgebrochen. Die Brandmeldeanlage hatte daraufhin Alarm ausgelöst. Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren mehrere Personen im Gebäude eingeschlossen. Auch hier galt es zuerst die Lage zu erkunden und die nachfolgenden Einsatzfahrzeuge zu koordinieren.

Die Einsatzkräfte mussten sich auf das zügige Absuchen des Gebäudes und die Rettung von Siebzehn eingeschlossenen Kindern konzentrieren. Zudem musste die schnelle Brandbekämpfung vorgenommen und die Wasserversorgung mittels Pumpen, die an der Elz stationiert wurden, sichergestellt werden.

Beide Übungen zeigten den zahlreichen Zuschauern und Gästen die Arbeiten der Feuerwehr. Der stellvertretende Stadtkommandant Peter Fuchs erklärte und kommentierte vor Ort während beider Vorführungen die Vorgehensweise und das eingesetzte Werkzeug der Feuerwehren. 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Waldkirch möchte sich an dieser Stelle bei den zahlreichen Gästen und Zuschauern bedanken, welche die Möglichkeit wahrgenommen und unsere Schauübungen besucht haben. Wie der stellvertretende Stadtkommandant Peter Fuchs während der Übungen darauf hinwies, möchten wir auch an dieser Stelle nochmals daran erinnern, dass auch die Feuerwehren Nachwuchsprobleme haben und für jedes neue, aktive Mitglied dankbar sind. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann scheuen Sie sich bitte nicht uns zu kontaktieren! Wir freuen uns über jede Unterstützung!

 

Bilder zur Herbstübung finden Sie in unserer Galerie.

abgelegt unter: Einsatz
RSS-Feed

Alle Nachrichten der Feuerwehr Waldkirch sind ab sofort als RSS-Feed verfügbar. Die URL lautet:

http://www.feuerwehr-waldkirch.de/nachrichten/RSS

« September 2020 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930