Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Einsätze / Brand bei der Lebensgemeinschaft am Bruckwald

Brand bei der Lebensgemeinschaft am Bruckwald

erstellt von Thilo Haberstroh zuletzt verändert: 26.04.2015 20:34
26.04.2015 Einsatz für die Abteilungen Waldkirch, Siensbach und Kollnau
Brand bei der Lebensgemeinschaft am Bruckwald

Brand am Bruckwald

Am späten Sonntagnachmittag meldeten Passanten per Notruf einen Brand bei der Lebensgemeinschaft am Bruckwald in Waldkirch. In einer überdachten Lagerfläche nebst Carport und Containern war Feuer ausgebrochen, welches sich rasend schnell ausbreitete. Umgehend begannen Betreuer ein angrenzendes Wohngebäude zu evakuieren. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der überdachte Lagerbereich samt Carport bereits im Vollbrand. Um nahestehende Gebäude vor den Flammen zu schützen, wurde - unter anderem auch mit der Drehleiter - eine Riegelstellung vorgenommen. Parallel wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Im Lagerbereich und im Carport brannten neben Holz und Baumaterial auch Maschinen und ein PKW, zudem befanden sich dort Gasflaschen, welche gekühlt werden mussten. Aufgrund der starken Hitzeentwicklung musste Schaumlöschmittel eingesetzt werden.

An zwei nah dem Brandherd angrenzenden Gebäuden entstanden im Außenbereich Schäden, es zerbrachen Fenster und Bereiche des Gebäudeinneren wurden dadurch verraucht. Das Ausbreiten des Feuers konnte rechtzeitig verhindert und der Brand selbst schnell unter Kontrolle gebracht werden, die Nachlöscharbeiten dauerten jedoch an. Ebenso mussten die von der Verrauchung betroffenen Gebäudeteile im Anschluss belüftet werden.

Im Einsatz befanden sich 65 Feuerwerhangehörige der Abteilungen Waldkirch, Siensbach und Kollnau unter der Leitung des Stadtkommandanten Christian Klein. Seitens der Ortsvereine des DRK waren 15 Angehörige unter der Leitung von Stefan Pfister vor Ort. Ebenfalls vor Ort waren der Kreisbrandmeister, Kräfte des Rettungsdienstes, Oberbürgermeister Richard Leibinger sowie Kräfte der Polizei.

Nachlösch- und Kontrolltätigkeiten der Feuerwehr dauerten bis in die späten Abendstunden an.

Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt, die Polizei hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen.

 

Aus dem Bericht des Polizeipräsidiums Freiburg:

"Am 26.04.15, gegen 16:33 Uhr erhielt die Polizei über Notruf die Mitteilung, dass es bei den Behindertenwerkstätten in Waldkirch, Am Bruckwald, brennen solle. Die Rauchentwicklung war weithin sichtbar. Nach bisherigem Sachstand brach aus noch unbekannter Ursache an einem Werkstattschuppen ein Feuer aus. Ein darin abgestellter Pkw, ein Kleintraktor und diverse Fahrräder brannten aus. Zwei angrenzende Gebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen. Personen kamen nicht zu schaden, jedoch mussten mehrere Bewohner anderweitig untergebracht werden. Der Sachschaden beträgt nach vorläufiger Schätzung zwischen 50000-80000 EUR. Die Feuerwehrabteilungen Waldkirch, Kollnau und Siensbach waren mit insgesamt 9 Fahrzeugen und 60 Mann im Einsatz; der Rettungsdienst sowie die DRK-Ortsvereine Waldkirch und Kollnau mit 10 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen. Die L 186 musste während des Einsatzes gesperrt werden.

Das Polizeirevier Waldkirch hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen."

Quelle

(43)

abgelegt unter: Einsatz
RSS-Feed

Alle Nachrichten der Feuerwehr Waldkirch sind ab sofort als RSS-Feed verfügbar. Die URL lautet:

http://www.feuerwehr-waldkirch.de/nachrichten/RSS

« Oktober 2020 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031