Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Einsätze / Ausgelaufene Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Ausgelaufene Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

erstellt von Thilo Haberstroh zuletzt verändert: 28.12.2015 21:17
25.12.2015 Einsatz für die Abteilung Waldkirch
Ausgelaufene Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

VU B294

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der B294 in höhe Siensbach ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Person schwer und zwei weitere leicht verletzt wurden. Die Polzei forderte aufgrund auslaufender Betriebsstoffe die Abteilung Waldkirch an. Diese sicherten die Unfallstelle ab und stellten zudem den Brandschutz sicher. An beiden Fahrzeugen wurde die Batterie abgeklemmt, um eine Brandentstehung zu verhindern. Hierzu musste an einem der Fahrzeugwracks mittels Spreizer die Motorhaube geöffnet werden. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden aufgenommen, die Unfallstelle gereinigt und Warnschilder aufgestellt.

Insgesamt waren 13 Feuerwehrangehörige knapp eine Stunde lang unter der Leitung des stellvertretenden Stadtkommandanten Peter Fuchs vor Ort. Ebenfalls im Einsatz befanden sich Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.

Aus der Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Freiburg:

"Am 1. Weihnachtsfeiertag, gegen 14.45 Uhr, kam es auf der B 294 in Höhe Siensbach zu einem Frontalzusammenstoß zweier Personenwagen. Der Unfallverursacher, ein 77jähriger Mann aus Freiburg, kam aus bislang unbekannter Ursache in Richtung Freiburg fahrend auf die linke Fahrbahnseite, stieß gegen die Schutzplanke, wurde von dieser abgewiesen und prallte dann gegen einen entgegen kommenden Pkw. Dessen beiden Insassen wurden leicht, der Unfallverursacher schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. An den Fahrzeugen entstand nach Schätzung der Polizei ca. 10.000 Euro Sachschaden. Die B 294 wurde während der Unfallaufnahme voll gesperrt, der Verkehr an den Anschlussstellen Waldkirch-Ost und Gutach/Simonswald ausgeleitet. Das DRK war mit zwei Rettungswagen sowie einem Notarzt vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Waldkirch musste auslaufendes Öl binden und war bei der Sperrung behilflich. Zeugen des Unfalles, insbesondere Verkehrsteilnehmer, die Richtung Gutach fuhren, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Waldkirch, Tel. 07681/4074-0 zu melden."

Quelle

(156)

VU 25.12.2015

VU 25.12.2015

VU 25.12.2015

VU 25.12.2015

abgelegt unter: Einsatz
RSS-Feed

Alle Nachrichten der Feuerwehr Waldkirch sind ab sofort als RSS-Feed verfügbar. Die URL lautet:

http://www.feuerwehr-waldkirch.de/nachrichten/RSS

« September 2020 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930