Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Einsätze / Brandmeldeanlage Hugenwaldtunnel

Brandmeldeanlage Hugenwaldtunnel

erstellt von Thilo Haberstroh zuletzt verändert: 02.08.2017 14:26
02.08.2017 Einsatz für die Abteilungen Waldkirch, Kollnau, Siensbach, Buchholz und Suggental
Brandmeldeanlage Hugenwaldtunnel

Brandmeldeanlage Hugenwaldtunnel

In der Nacht zum Mittwoch löste die Brandmeldeanalge des Hugenwaldtunnels Alarm aus, weshalb die Integrierte Leitstelle Emmendingen die Abteilung Waldkirch alarmierte. Die ersten Einsatzkräfte, die an der Einsatzstelle eintrafen, meldeten, dass die Tunnelbeleuchtung teilweise ausgefallen und im Tunnel selbst eine Rauchentwicklung festzustellen war. Daraufhin wurden die Abteilungen Kollnau, Siensbach, Buchholz und Suggental nachalarmiert. Indessen erkundeten mehrere Trupps unter Atemschutz das Tunnelinnere. Es stellte sich heraus, dass verschiedene Systeme nicht mehr funktionierten, unter anderem auch die Funkschiene, was die Kommunikation der Einsatzkräfte untereinander erschwerte.

Nach kurzer Zeit meldeten die Erkundungstrupps aus dem Innern, dass sie den Brandherd lokalisiert hatten: Es handelte sich um einen Schmorbrand an einer elektrischen Anlage im Betriebsgebäude in der Tunnelmitte. Der Brand war von selbst erloschen und hatte sich nicht ausgedehnt, so dass keine weiteren Löschmaßnahmen notwendig waren. Das Betriebsgebäude musste jedoch mittels Druckbelüftern ausreichend belüftet werden.

Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Tunnelbetreiber übergeben, die Feuerwehr konnte wieder abrücken.

Vor Ort waren neben den oben genannten Feuerwehren auch Kräfte der Polizei, des Rettungsdienstes sowie Mitarbeiter der Straßenmeisterei. Alarmiert wurden zu Beginn auch der Kreisbrandmeister und die DRK-Ortsvereine Waldkirch und Kollnau, deren Anwesenheit nach Feststellung der Brandursache jedoch nicht mehr erforderlich war. Hinzu kamen der Sicherheitsbeauftragte der Straßenmeisterei und der Tunnel-Notfallmanager. Für die Feuerwehr dauerte der Einsatz unter der Leitung des stellvertretenden Stadtkommandanten Peter Fuchs knapp 2 Stunden.

HINWEIS: Der Hugenwaldtunnel bleibt nach uns vorliegenden Informationen voraussichtlich so lange gesperrt, bis der Schaden behoben und die Tunnelsysteme wieder voll funktionsfähig sind.

Nachtrag, 02.08.2017, 14.15 Uhr: Die Tunnelsperrung wurde aufgehoben.

Aus der Pressemitteilung des Polzeipräsidiums Freiburg:

"Am Mittwochmorgen, gegen 02:40 Uhr, wurde im Hugenwaldtunnel Brandalarm ausgelöst. Durch die alarmierte Feuerwehr konnte ein Schmorbrand der Tunnelsteuerung festgestellt und gelöscht werden. Es wird vermutet, dass ein Blitzeinschlag ursächlich für den Brand war. Der Tunnel musste aufgrund der Rauchentwicklung und der aufgetretenen technischen Störungen voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde an den Portalen abgeleitet, was zu Staus in der Waldkircher Innenstadt führte."

Quelle

(86)

abgelegt unter:
RSS-Feed

Alle Nachrichten der Feuerwehr Waldkirch sind ab sofort als RSS-Feed verfügbar. Die URL lautet:

http://www.feuerwehr-waldkirch.de/nachrichten/RSS

« Oktober 2017 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Termine
Waldkirch: Feuerwehr Waldkirch - Probe 2. Zug 24.10.2017 20:00 - 22:00 — Lange Str. 118, 79183 Waldkirch
Kollnau: 2. Zug - Übung 26.10.2017 19:30 - 22:00 — Christoph Dinter / Maximilian Wehrle
Kollnau: Führungsstab 26.10.2017 19:30 - 21:00 — Stabsrahmenübung 2
Waldkirch: Feuerwehr Waldkirch - Aufbau \"Schlachtplatte Essen\" 31.10.2017 18:00 - 22:00 — Lange Str. 118, 79183 Waldkirch
Waldkirch: Feuerwehr Waldkirch -\"Schlachtplatte Essen\" 01.11.2017 08:00 - 19:00 — Lange Str. 118, 79183 Waldkirch
Frühere Termine…
Kommende Termine…